Telefon: +49 (-0) 2365 82249
info@flugschule-marl.de
 
Aktuelles | Privatpilotenlizenzen | Berufspilotenlizenzen | Weitere Angebote | Charter | unser Flugplatz | Einführungsflüge | Links | Kundenlogin |
PPL | Nachtflug | IFR | CPL | MEP | Kunstflug | Sprechfunk | Veranstaltungen | Refresher | Touren | Schulungstermine |
Instrumentenflug
Wenn Sie ein Flugzeug einsetzen möchten um bestimmte Termine wahrzunehmen, ist die Instrumentenflugberechtigung unumgänglich. Bei Ausflügen beruhigt eine vorhandene Instrumentenflugberechtigung ungemein, wenn nicht gerade ein Hochdruckgebiet ohne jedes Risiko der Wetterverschlechterung vorherrscht. Mit der Instrumentenflugberechtigung dürfen Flüge nach Instrumentenflugregeln (durch Wolken und bei Nacht) bis zu einer Entscheidungshöhe von 200 Fuss durchgeführt werden. Details zur Ausbildung nach JAR-FCL finden Sie in unserem IFR-Flyer, die geschätzten Kosten in unserer Kostenübersicht.
Voraussetzungen für den Erwerb der Berechtigung
  • Eine Privatpilotenlizenz nach JAR-FCL mit Nachtflugberechtigung oder eine Berufspilotenlizenz
  • Bei Anmeldung zur praktischen Prüfung mindestens 50 Stunden Überlandflugzeit als verantwortlicher Pilot
  • Ausreichende Englischkenntnisse
  • Ein Tauglichkeitszeugnis mindestens der Klasse 2 mit Audiometrie
Welche Unterlagen Sie zur Anmeldung benötigen sowie einen Überblick über die Ausbildung bekommen Sie in unserem Abwicklungsleitfaden IFR-Ausbildung.
Die Ausbildung

Die Instrumentenflugausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die minimale Ausbildung gliedert sich wie folgt:

Theorie: Es wird ein Fernlehrgang absolviert und es werden 30 Stunden Ergänzungsunterricht gefordert.

Praxis: Die Praxis besteht aus 2 Modulen

Modul-A: Grundlagen des Instrumentenflug (10 Stunden, davon maximal 5 im Verfahrenstrainer)

Modul-B: Flugausbildung in Instrumentenflugverfahren (40 Stunden, davon maximal 25 im Verfahrenstrainer)

Das Modul-A kann unabhängig von einer kompletten Instrumentenflugausbildung absolviert werden. Die Teilnahme wird von der Flugschule bestätigt. Damit eignet es sich gut, um den fliegerischen Horizont zu erweitern und in die IFR-Fliegerei zu schnuppern. Die geflogenen 10 Stunden werden für eine spätere IFR- oder CPL-Ausbildung anerkannt.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Sie erreichen uns über "Kontakt".

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Flugschule Marl

| © by Arndt Kollhorst & Boris Kairat | last modified: Thursday, 05. November 2009 - 23:04:18 |
Aktuelles Rundflüge Charter Flugschule Verfahrenstrainer Flugplatz